Morning Light ist gemeinnützig und eine Non Profit Organisation im sozialen Bereich.


Morning Light ist im Handelsregister in Zug registriert und weist die Struktur eines Vereins nach Schweizer Recht auf.

Der Sitz des Vereins befindet sich an der Sonnhaldenstrasse 50b, CH - 6331 Hünenberg.
Er ist politisch und konfessionell neutral. Der mit Fachfrauen und –männern besetzte Vorstand arbeitet ehrenamtlich.


Seit 1. Mai 2018 sind folgende Personen im Vorstand tätig:

• Moti Asnani, Präsident, Sonnhaldenstrasse 50b, CH-6331 Hünenberg
• Silvia Ulrich, Vizepräsidentin, Langweid 21, 6333 Hünenberg
• Paul Oswald, Sekretär, Sonnhaldenstrasse 35a, CH-6331 Hünenberg
• Ruth Schwager, Kassierin, Ägeristrasse 27, 6300 Zug

• Johnna Gnos, Fachberaterin, Bützenweg 1, 6300 Zug

 

Lokale Vertretung von Morning Light

Herr Anil Kumar Dubey, wohnhaft in der Nähe von Varanasi, ist als Koordinator für Morning Light tätig. Er besucht regelmässig die Organisation Sanjeevani SWS. Er überwacht die Geschehnisse der Schule in Suarsoath und dem Spital in Chandauli und rapportiert diese an Morning Light.

Die überwiesenen Gelder von Morning Light können nur mit gemeinsamen Unterschriften von Anil Kumar Dubey und ein Vertreter von der Organisation Sanjeevani SWS bezogen werden.
Morning Light konnte jedes Jahr ca. 95% der eingegangenen Spenden für die Projektrealisierungen nach Indien transferieren. Somit wurden pro Jahr ca. 5% für Administration bei Morning Light aufgewendet.


Der Verein arbeitet transparent. Die Spender haben jederzeit die Möglichkeit sich im Detail darüber zu informieren, wie das gespendete Geld verwendet wird.

Morning Light gibt an der jährlichen GV eine aktuelle Information über die finanziell unterstützten Projekte und entscheidet über zukünftige Vorhaben. Ebenso werden die Mitglieder, Gönner und Spender über zukünftig geplante Aktivitäten durch jährlichen Newsletter orientiert.

Zur Kontrolle der Projekte in Indien gibt es ein Rapportsystem

Die finanzielle Unterstützung durch Morning Light erfolgt in Tranchen nach der Projektfreigabe durch den Vorstand. Jeden Monat wird der Fortschritt des jeweiligen Projektes bei Sanjeevani SWS kontrolliert, schriftlich rapportiert und zu Morning Light übermittelt. Die Kontrolle des Projektfortschrittes (sachlich, finanziell und terminlich) erfolgt in Indien durch den Koordinator von Morning Light, Herr Anil Kumar Dubey, sowie bei Bedarf durch Vorstandsmitglieder aus der Schweiz.

Mit diesem Instrument hat ML jederzeit einen guten Überblick und kann bei Bedarf jederzeit intervenieren. Grundlage für die gute Zusammenarbeit ist auch der rechtsgültige Vertrag, der die Zusammenarbeit zwischen Sanjeevani SWS, unserem Koordinator und ML regelt.